Unsere Bundesregierung hat ein Reformpaket für die NMS beschlossen, welches den Unterricht in den Hauptgegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik auf komplett neue Grundlagen stellt. Nachdem sich 93% der Eltern und 92% der Kolleginnen und Kollegen unserer Schule für das Pädagogikpaket ausgesprochen haben, werden wir dieses bereits im kommenden Schuljahr als Schulversuch umsetzen.

Im Schuljahr darauf muss es ohnehin von allen NMS ins Regelschulwesen übernommen werden. Wie sehen nun die Änderungen aus?

  • Der Unterricht in den Hauptgegenständen wird ab der 2. Klasse (6. Schulstufe) in zwei Leistungsniveaus erfolgen. Dabei werden die Kinder in zwei räumlich getrennten, jahrgangsübergreifenden Gruppen unterrichtet.
    Verbunden mit den Differenzierungsmöglichkeiten soll so eine bestmögliche individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden.
    In der Gruppe „Standard“ werden die Kinder jene Grundkompetenzen erlernen, die sie für ihr späteres Leben unbedingt brauchen.
    In der Gruppe „Standard AHS“ müssen die Anforderungen des Lehrplans der AHS Unterstufe erreicht werden. Damit werden die Kinder optimal auf das Berufsleben und den Besuch einer weiterführenden Schule vorbereitet.
  • In beiden Gruppen kommt eine voneinander unabhängige fünfteilige Notenskala zur Anwendung.
  • Die Durchlässigkeit des Systems ist zu jeder Zeit gegeben. So kann eine Schülerin/ein Schüler aufgrund besonderer Leistungen von der Gruppe „Standard“ jederzeit in die Gruppe „Standard AHS“ aufgestuft werden. Sollte eine Schülerin/ein Schüler das Niveau der Gruppe „Standard AHS“ nicht schaffen, kann sie/er in die Gruppe „Standard“ abgestuft werden.

Wir freuen uns sehr darauf, dieses neue System einzuführen, die Kinder individuell zu fördern und sie damit bestmöglich auf die Zukunft vorzubereiten.

Neue Musikmittelschule Eibiswald

Zurück nach oben